Naturaufstellungen

In Verbindung mit der Tiefe

März 2010 Blog-Beiträge (11)

OM - COEX - OM

Aus der Serie nackte Links, Teil 2:

http://omcoexom.tumblr.com/

Hinzugefügt von Andreas Demmel am 13. März 2010 um 11:34pm — Keine Kommentare

Ecopsychologie journal...

http://ecopsychology-journal.eu/index.php/EJE

Hinzugefügt von Andreas Demmel am 13. März 2010 um 9:41pm — 1 Kommentar

Wege

Vielleicht sind jene Wege am schönsten, die entstehen und erhalten bleiben, weil sie begangen werden. Wege, gefasst vom vielfarbigen Grün hoher Gräser, manchmal nicht breiter als der schmalste Pfad, um sich dann, im Schutz Schatten spendender Bäume wieder zu öffnen. Wege, die sich überraschend wenden, immer aber bereitwillig und lebendig sich unter unsere Füße legen. Wege, die wir nicht nur mit anderen Menschen teilen, sondern auch mit den Tieren -- und mit Wesen, deren feinere Körper unsere… Fortfahren

Hinzugefügt von Christine Robert am 7. März 2010 um 9:58pm — Keine Kommentare

Auf dem Seil gehen als Schwellenerfahrung



Ende der Siebziger Jahre besuchte ich mit meinem kleinen Sohn die Kieler Woche. Es herrschte ein buntes Treiben, viele Straßenkünstler säumten mit ihren Vorführungen die Veranstaltungsmeile.



Einen von ihnen beobachtete ich lange, immer wieder zog es mich während des Tages an seinen Ort zurück. Und immer bot sich mir das gleiche Bild. Was er tat, unterschied sich von allem anderen auf besondere Weise: er hatte mithilfe einer Vorrichtung… Fortfahren

Hinzugefügt von Christine Robert am 7. März 2010 um 9:57pm — Keine Kommentare

Begegnung mit einem Baum

Weit draußen, in den beginnenden Abend jenseits des Dorfes, gehe ich sehr langsam, immer wieder unterbrochen von Pausen des Innehaltens - . Einzelne kleine Schritte sind es, die sich, zärtlich den Boden berührend, zu einem Weg verknüpfen wie eine unsichtbare Perlenkette. Ein Schritt nährt den folgenden, während er sacht ins Gewesene zurücksinkt. Wie ein sanftes Leuchten, so legt sich der Weg als feine Spur für eine Weile noch mir in den Körper. Dann verschmilzt er mit jener Grundwärme einfachen… Fortfahren

Hinzugefügt von Christine Robert am 7. März 2010 um 9:55pm — Keine Kommentare

In Verbindung mit der Tiefe Die Aufstellung des Geburtsortes

„In der ersten Morgendämmerung, die die mit Spinifex bewachsene Wüste in ein sanftes Rot taucht, verlassen zwei Frauen, die eine hochbetagt, aber noch kräftig und mit vollen Brüsten, die andere hochschwanger und in den ersten Wehen, das noch schlafende Lager. Sie lassen sich an einem geschützten Ort in der Nähe einer mit Wasser gefüllten Felsmulde nieder. Helles, pfirsichfarbenes…
Fortfahren

Hinzugefügt von Christine Robert am 7. März 2010 um 9:54pm — Keine Kommentare

Die Erfahrung der Schwelle

Schwellen sind Übergänge, Öffnungen an der Grenze zwischen verschiedenen Räumen. Sie sind auch Tore auf der Grenze verschiedener Ebenen von Wirklichkeit und Orte der Begegnung zwischen diesen Ebenen. Schwellen sind zugleich Eingang und Ausgang, sind Orte verdichteter Energie. Sie sind daher Orte besonderer Kraft und wirken auch dann, wenn sie für unsere Augen nicht sichtbar sind.



Wenn ich über eine Schwelle trete, weiß ich oft nicht, was mich auf der anderen Seite erwartet,… Fortfahren

Hinzugefügt von Christine Robert am 7. März 2010 um 9:48pm — Keine Kommentare

Wie wir Häusern dienen können

Schau Dir Stein an in der Natur,

geh mit Deinem Körper ganz nah zur Erde.

Dann leg Dich nieder.

Sei unbesorgt darum, ob Du nass, schmutzig oder kalt wirst.

Leg Dein Gesicht sanft auf einen Stein

und mit der Zärtlichkeit deines Kopfes und Deiner Hände

fühl tief in ihn hinein:

die spezifische Wärme des Steins,

seinen langsam pulsierenden Rhythmus.

Tauche hinein und lass Dich von ihm bewegen.

Lass seinen Atem den Deinen…
Fortfahren

Hinzugefügt von Christine Robert am 7. März 2010 um 9:34pm — Keine Kommentare

Gehen und lösen

Was

geschähe,

würden wir unsere

Füße auf die Erde setzen und

ins Leben gehen im unmittelbaren

und einfachen Vertrauen, mit unserem ganzen

Körper und Sein, unserem Gewicht und jedem Zentimeter,

mit jeder Gebärde und jedem unserer Schritte

vollkommen getragen und – gekannt zu sein?



Der Boden, die Erde trägt, wie traumatisch unsere Erfahrungen in unserem Leben auch gewesen sein mögen. Und die Liebe, die sich nicht… Fortfahren

Hinzugefügt von Christine Robert am 7. März 2010 um 9:26pm — Keine Kommentare

Die einfache Kunst des Gehens

Listen to the soles of your feet



Ich erinnere mich an den Bericht eines Schülers von Suprapto Suriodarmo über seine erste Bewegungserfahrung bei ihm. Die TeilnehmerInnen gingen durch den Raum, jeder auf seine Weise, Suprapto Suriodarmo, kurz „Prapto“ genannt, hatte ihnen eine sehr einfache Anweisung gegeben: “Listen to the sole of your foot.“ Zu Deutsch etwa: „Lauscht Euren Fußsohlen.“ Nun hatte Prapto in seiner… Fortfahren

Hinzugefügt von Christine Robert am 7. März 2010 um 9:22pm — Keine Kommentare

Im tiefsten Grund

Im tiefsten Grund sind wir nicht mächtig, dem Strom des Lebens und des Sterbens zu widerstehen, und nur unseren erkalteten Blicken erscheint die Oberfläche des Wassers als ein Spiegel, in dem wir allein das zu sehen vermögen, was wir schon kennen.



Im tiefen Meer der Erscheinungen aber gräbt sich das Licht aus und strahlt ungebrochen. So ist das mächtige und unendlich scheinende Schauspiel im bunten Kaleidoskop sich wiederholender Muster nicht unwiderruflich ohne Ausweg. Noch… Fortfahren

Hinzugefügt von Christine Robert am 7. März 2010 um 9:16pm — Keine Kommentare

Prefer another language?

© 2019   Erstellt von Kenneth Edwin Sloan.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen